Der Schriftsteller als Fotograf: Arno Schmidt

Arno Schmidts Literatur eilt der Ruf voraus, schwierig zu sein. Avantgardistische Schreibtechniken und enzyklopädische, im Typoskript veröffentlichte Bücher wie „ZETTELS TRAUM“ nähren den Mythos vom schreibenden Einzelgänger. Was wenig bekannt ist: Arno Schmidt war auch ein leidenschaftlicher Fotograf. Eine Ausstellung mit seinen Fotoarbeiten ist momentan in Nürnberg zu sehen.

1950 kaufte sich Arno Schmidt vom ersten Literaturpreisgeld, verliehen von der Mainzer Akademie, eine Kamera. Immerhin 50 D-Mark kostete das Gerät, damals eine beachtliche Summe. In den Folgejahren entstanden viele Schwarz-weiß-Aufnahmen. 1964 bekam Schmidt zum 50. Geburtstag eine Yashica-Kleinbildkamera geschenkt (ein Nachbau der berühmten Rolleiflex 3.5F) und wechselte zum Farbfilm. Die Motivwahl änderte sich dadurch nicht. Fast alle Bilder zeigen Landschaften, Häuser, Alltagsgegenstände. Menschen tauchen selten auf. Eine seltsame Leere scheint im Zentrum vieler Aufnahmen zu stehen, doch kann diese nicht über Schmidts Geschick für eine klare Bildkomposition hinwegtäuschen. Die quadratischen Kleinbildformate zeigen einen starken Gestaltungswillen: diagonal verlaufende Bäche, sich auftürmende Wolkenmassen, der Horizont markiert die ästhetische Ideale des goldenen Schnitts. Verblüffend, dass fast alle Fotografien first take sind.

arno_schmidt_foto3

Diese scheinbar beiläufigen, dabei so sorgsam gestalteten Fotoarbeiten (die von Arno Schmidt und seiner Frau nur im Freundeskreis gezeigt wurden, bei privaten Diaabenden) sind seit einiger Zeit in einer Wanderausstellung zu sehen. Kuratiert von Janos Frecot, ist die Schau momentan im Nürnberger Kunsthaus zu Gast. Im Interview erzählte mir Matthias Dachwald vom Kunsthaus-Team mehr über die Besonderheiten und Hintergründe der Schmidtschen Fotokunst.

Erstmals gesendet am 14. Oktober 2013 bei Radio Z.

Advertisements

2 Gedanken zu „Der Schriftsteller als Fotograf: Arno Schmidt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s