Zwischen Wasch- und Drogenküche

Beinahe hätte Helwig Arenz einen Krimi geschrieben, im Falle seines Debüts „Der böse Nik“ kann man aber von Glück sprechen, dass es anders kam. Der Roman schildert die grotesken Geschehnisse in einer Land-WG und besticht durch skurille Figuren und lakonischen Humor. Im Literaturpodcast WIR LASSEN LESEN stellt der Autor sein Buch vor.

Helwig Arenz. Foto: Rapahel Rumpf
Helwig Arenz. Foto: Rapahel Rumpf

Zwischen Wasch- und Drogenküche bewegt sich das Personal in Helwig Arenz‘ Roman „Der böse Nik“ – wobei letztere häufiger frequentiert wird, denn die Mitbewohner der abgetakelten Land-WG, in der sich die beschriebenen Ereignisse abspielen, haben es nicht so mit Ordnung und Sauberkeit. Lieber frönt man diversen Suchtmitteln, auch wenn der selbsterklärte Leithammel Gabriel ganz Sozpäd-like so tut, als wäre man „one happy Family“. Nik, der in diese verstrahlte Truppe auf einem süddeutschen Bauernhof gerät, ist auch nicht viel besser. Der kleinkriminelle Neuzugang macht sich an Gabriels Freundin Lauri ran – und tyrannisiert den Rest der WG. Bis die Dinge sich unheilvoll zuspitzen…

Helwig Arenz ist im Erstberuf Theaterschauspieler, schreibt aber schon seit Jahren – für die Bühne und literarisch. Warum sein Erstling „Der böse Nik“ beinahe ein Krimi geworden wäre und welche poetischen Momente in diesem Roman stecken, das lässt sich in der neuesten Folge der Literatur-Podcastreihe WIR LASSEN LESEN nachhören. Helwig Arenz liest zu Beginn zwei Ausschnitte aus „Der böse Nik“, im Anschluß stand er mir für ein Interview Rede und Antwort.

 

Helwig Arenz. Der böse Nik. Roman. 216 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag. Ars Vivendi Verlag 2014. 17,90 €.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s