Sommerzeit – Sprechblasenzeit

In der Hitze der vergangenen Wochen tat sich das Hirn manchmal mit dem Lesen schwer, vor allem, wenn es um anspruchsvolle Belletristik ging. Zeit also, mal wieder tief ins Comicregal zu greifen und sich einigen Graphic Novels zu widmen, die Libroskop hier in fünf Kurzrezensionen vorstellt.

Sprachlos im Love Hotel

Schweigen, Stillstand, Eskapismus – der Schriftsteller und Theaterautor Toshiki Okada gibt dem jugendlichen Prekariat Japans eine Stimme. Sein Erzählband „Die Zeit die uns bleibt“ nähert sich dem tristen Alltag mit Mitteln der literarischen Avantgarde und stellt die Frage, warum sich junge Menschen nicht gegen Entmündigung und Zukunftslosigkeit zur Wehr setzen.